Die Svinesund-Verbindung

Das neue Teilstück der E6 über den Svinesund streckt sich von Nordby in Schweden bis nach Svingenskogen in Norwegen. ES handelt sich um zwei Kilometer Autobahn auf schwedischer und 4,3 km Autobahn auf norwegischer Seite und eine 700 m lange Brücke zwischen diesen beiden Streckenabschnitten. Die norwegische Landesgrenze ist gleichzeitig EU-Außengrenze, und auf beiden Seiten wurden Zollstationen errichtet. Darüber hinaus gibt es an der alten und an der neuen Brücke Mauthäuschen; das gesamte Projekt soll über eine Mautgebühr finanziert werden.

Historischer Spatenstich

Im August 2002 trafen sich die norwegische Verkehrsministerin Toril Skogsholm und der damalige schwedische Wirtschaftsminister Björn Rosengren zum ersten und feierlich begangenen Spatenstich, um damit den Bauvertrag zwischen Norwegen und Schweden symbolisch zu markieren. Dies war auch der Beginn des Bauprozesses.

Zunehmender Verkehr

Seit ewigen Zeiten bewegen sich die Menschen in dieser Region über die Landesgrenzen hinweg - nach Norden und nach Süden, getrieben vom Bedürfnis nach Handel und einem Arbeitsplatz. Doch der Verkehr, der vor allem regional ist, ist noch nie so intensiv gewesen wie jetzt. Viele Autofahrten führen zu Einkaufszentren, die gleich südlich der Grenze liegen, doch auch immer mehr Menschen pendeln über die Grenze zu ihrem Arbeitsplatz. Auch der Langstreckentransport mit Pkws und Lkws nimmt kräftig zu. Die E6 ist Norwegens wichtigste Verbindung nach Europa, und der Verkehr zwischen dem Hafen in Göteborg und Westschweden bzw. Norwegen ist umfangreich. Die alte Straße hatte eine sehr hohe Unfallfrequenz, und dies beeinflusste den Entschluss für einen zügigen Ausbau der E6 in den Region Bohuslän und Østfold zu einer vierspurigen Autobahn.

Entlastung der alten Svinesund-Brücke ist erforderlich

Die alte Brücke über den Svinesund ist rund 60 Jahre alt. Sie wurde nicht für das gegenwärtig hohe Verkehrsaufkommen mit schweren Fahrzeugen gebaut und ist deshalb durch eine neue Brücke ersetzt bzw. um eine neue Brücke ergänzt worden. 1946, als die alte Brücke eröffnet wurde, fuhren insgesamt 6.300 Fahrzeuge über die Brücke. Heute überqueren durchschnittlich 15.000 Fahrzeuge den Svinesund - täglich!

Lesen Sie mehr über die Svinesund-Verbindung unter www.vegvesen.no.

DATEN ZUR NEUEN STRECKE ÜBER DEN SVINESUND
Nordby - schwedische Grenze
Ab-/Auffahrt
Bauunternehmung
Neue Brücke über den Svinesund
Bauunternehmung
Norwegische Grenze
Ab -/Auffahrt
Bauunternehmung

Kosten: ca. 1.3 Milliarden norwegische Kronen (Mautstationen nicht mitgerechnet).
Das gesamte Projekt wird über Mautgebühren finanziert.
2 km
Nordbymotet
Vägverket Produktion
704 Meter
Bilfinger Berger AS
4 km
Langkas, Svingenskogen
Mesta AS, Veidekke ASA